Logo der Homopatischen Praxis Reinhard Grfe
Naturbild

Homöopathische Praxis Freiburg
Reinhard Gräfe

Ähnlichkeitsgesetz

In der Homöopathie finden wir die Anwendung des Naturgesetzes "Similia similibus curentur" - Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt. Dieses Gesetz entdeckte Samuel Hahnemann (1755-1843) 1790 durch den Chinarindenversuch. Ruft z. B. ein Mittel bei einem gesunden Menschen eine bestimmte Art von Erbrechen hervor, so wird dieses Mittel eingesetzt, um einen Kranken zu heilen, der an einem ähnlichen Zustand leidet. Es darf weder die Beseitigung noch die Unterdrückung der manifestierten Krankheit wie Halsentzündung, Kopfschmerz oder Erbrechen im Vordergrund stehen. Es geht allein nur darum, die Lebenskraft des Erkrankten so zu stärken, dass er wieder ins Gleichgewicht, in die Harmonie und die seelische Stimmigkeit gelangen kann. Der Homöopath heilt nicht die Symptome einer Krankheit, wie viele glauben, sondern er benützt die Symptome, um das Mittel zu finden, das dem Kranken am ähnlichsten ist. So ist eine Heilung, ein Wieder-ganz-werden möglich.

Nach oben